Schreiben an den Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz

Dr. med. Peter Heinz hat vor wenigen Tagen den Kessel ordentlich unter Druck gesetzt. Neben seiner Sorge für sein Medizinisches Versorgungszentrum, in dem er neben sich selbst auch drei weitere Allgemeinmediziner mit Arbeit versorgen muss, kümmert er sich im Vorstand der rheinland-pfälzischen Kassenärztlichen Vereinigung um die Belange seiner Berufskollegen.

Weit über dieses Ziel hinaus ist Peter Heinz jedoch geschossen mit seinen Äußerungen im Interview mit der Rheinischen Post, in dem er Forderungen nach massiven Freiheitsbeschränkungen für Ungeimpfte äußerte. Während selbst das RP-Gesundheitsministerium abwiegelte, muss der Beifall der Stahlhelm-Fraktion der Pandemie-Profiteure groß gewesen sein. Bundesweit nimmt die Impflust ab, erkennen die Menschen die Unwirksamkeit und Gefährlichkeit der Methoden.

Sein mittlerweile auf der KV-Website veröffentlichtes dünnes Bedauern seiner Äußerungen, täuscht nicht darüber hinweg, dass die öffentliche Verunsicherung zum Kalkül gehört. Dr. Ulrich Saemann hat mit einem aufrüttelnden Schreiben den Vorstand der KV RP konfrontiert mit der Tragweite einer alleine auf das Impfgeschäft fokussierten Sichtweise.


Sehr geehrte Vorstände der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz,

Herr Dr. Peter Heinz, Herr Dr. Andreas Bartels,

Herr Dr. Peter Andreas Staub, sehr geehrte Ärzteschaft,

nach einer Medieninformation https://nachrichten-regional.de/kassenaerztliche-vereinigung-stellt- arztpraxen-gruene-impfbaender-als-zeichen-der-herdenimmunitaet-zur-verfuegung/

soll Ihre Kassenärztliche Vereinigung kürzlich alle Arztpraxen angeschrieben und dafür geworben haben, dass sich Geimpfte mit einem „grünen“ Bändchen markieren lassen können. So gekennzeichnet können dann diese damit zeigen, dass sie mit einer Impfung gegen das Coronavirus für sich und ihre Mitmenschen Verantwortung übernommen haben.

Weiterhin soll den Arztpraxen die Adresse des Werbeherstellers FUN – MaRe Handels GmbH in A-6971 Hard (Österreich) mitgeteilt worden sein, falls diese direkt dort Bestellungen für limitierte oder rabattierte Bestellungen auslösen wollen.

  1. Wenn dies den Tatsachen entsprechen sollte, stellt sich die Frage, was mit einer derartigen Werbemaßnahme – obendrein zugunsten einer unzureichend geprüften Impfung (Notfallzulassung) – bezweckt werden soll? Soll auf diese Weise gar die Einnahmequelle der Praxen (Aufwandsentschädigungen für Impfärzte) aufgebessert werden? Davon abgesehen schließen die bereits heute zahlreich durch das PEI dokumentierten Impfschäden derartige Massnahmen eigentlich aus. Inzwischen äußert sich auch die STIKO, wie Sie wissen, im Hinblick auf die Impfung von Kinder und Jugendlichen deutlich

Eine Kennzeichnung „geimpft oder ungeimpft“ erinnert jedenfalls an dunkle Zeiten in Deutschland. Der Diskriminierung wird so die Tür weit geöffnet. Zudem besteht aus meiner Sicht ein massiver Konflikt mit dem sonst so hoch gehaltenen Datenschutz.

  1. Da niedergelassene Haus- und Fachärzte nun auch für Corona-Impfungen zugelassen sind, ergeben sich ernste Fragen an die Verantwortwortlichkeiten der einzelnen Kassenärztlichen Vereinigungen und an die Haftung der impfenden Ärzteschaft. Sollte nicht einem jeden Mediziner bewusst sein, dass angesichts der fortwährenden Mutationen des Coronavirus eine allein auf Impfstoffen basierende Pandemie-Strategie eine Sackgasse ist? Dies bekanntlich, weil jede neue Mutation des Virus potentiell die Entwicklung eines neuen Impfstoffes Schlimmer noch, Sie wissen, dass diese „Impfung“ eine

Einschleusung genetischen Materials in den menschlichen Körper ist. Auf welcher wissenschaftlich gesicherten Basis kann der zu Impfende überhaupt gesichert aufgeklärt werden angesichts einer genetischen Technologie, die durch Eingriff in menschliches Erbgut gekennzeichnet ist und die sich offensichtlich im Experimentierstadium befindet? Ihnen sollte bekannt sein, dass selbst Dr. Lothar Wieler zum Ausdruck gebracht hat, dass keiner genau weiß, wie die Impfung wirkt, ob sie wirkt und welche Nebenwirkungen sie hat.

  1. Ich darf davon ausgehen, dass Ihnen die seit nunmehr einem Jahr veröffentlichten Forschungsergebnisse des Dr. Rath Forschungsinstituts https://voteforreason.com/de/fakten/ zur Wirkungsweise von Mikronährstoffsynergien auf die Infektiosität von Coronaviren bekannt sind. Der Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung wurde darüber mehrfach in Kenntnis Dieser wissenschaftlich begründete Ansatz würde es unverzüglich erlauben, das SARS-CoV- Infektionsgeschehen wirksam einzudämmen, völlig unabhängig von der spezifischen Virusmutante! Darüberhinaus zeichnet er sich durch seine hohe Effektivität und seine unmittelbare Verfügbarkeit aus, besonders aber auch durch das Fehlen bedenklicher Nebenwirkungen! https://www.dr-rath- education.org/de/
  2. Ausdrücklich möchte ich Sie auf folgende Offene Briefe hinweisen:

In diesem Zusammenhang dürfte folgende Aussage von Bedeutung sein: „Von nun an ist jede Behauptung der Impfstoffhersteller – oder ihrer Lobbyisten in Politik, Medien und Medizin –, Impfstoffe seien das einzige Mittel zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie, nicht mehr haltbar. Deshalb sollte kein Bürger mit dem falschen Argument, es gäbe keine anderen Mittel zum Schutz vor Coronavirus-Infektionen, zur Impfung gezwungen werden. Von heute an widerspricht jeder Politiker, der solche unhaltbaren Behauptungen aufstellt, den etablierten wissenschaftlichen Fakten. Jeder, der sich entscheidet, diese wissenschaftlichen Fakten öffentlich zu leugnen, kann für sein Handeln zur Verantwortung gezogen werden – von den Menschen, die durch diese falschen Äußerungen geschadet wurden.“

Sehr geehrte Herren des Vorstandes, ich bitte Sie dringlichst, die genannten, lebensrettenden medizinischen Möglichkeiten aufzugreifen und ihrer medizinischen Verpflichtung nachzukommen, alles zu tun für die Gesundheit der Menschen und besonders unserer Kinder.

Mit freundlichen Grüßen Dr. Ulrich Saemann


Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz will den Menschen in Deutschland, die sich aus guten Gründen gegen eine Impfung entscheiden, einen trommelnden Spießrutenlauf veranstalten. Mit nicht einmal einem verkümmerten Rest geschichtlichen Bewusstseins ausgestattet soll mit grünen Bändchen die Zweiklassengesellschaft propagiert werden. Auf diesen groben Klotz gehört die geballte Kampagnenkraft der Menschen, die verstanden haben, dass der Ärztestand nicht beschädigt werden darf durch Fehlleistungen seiner Verbandsfunktionäre. Unterstützen Sie das Schreiben von Dr. Ulrich Saemann und richten Sie einen eigenen Appell an den Vorstand der KV RP. Teilen Sie Ihre Korrespondenz mit uns unter drrath@voteforreason.com oder nutzen Sie die Kommentarfunktion.

13 Kommentare

  1. In allgemeinen bin ich gegen Impflicht! Ich lasse nicht zu dass Politiker wie Jens Spam, Markus Söder, Angela Merkel und auch andere Politiker, auch die Kassenärztliche Vereinigung über meine Gesundheit entscheiden. Diese Menschen, die für Impfung werben sind korrupt und von der Pharmalobby königlich bezahlt. Das ist kein Märchen, das habe ich erlebt während meiner Arbeitszeit im Krankenhaus. Leider gibt es auch wenige, ehrliche Ärzte die sich nicht bestechen lassen was ich sehr, sehr traurig finde. Das vertrauen der Menschen zu den Ärzten schwindet, ist aber auch klar bei allen diesen Lügen. Politiker, Medien, korrupte Ärzte haben das Land Deutschland in Chaos und in Wirtschaftskrise gestürzt!

    • In jeder Impf-Diskussion sind Statistiker tonangebend, die über Begriffe wie „Herdenimmunität“ schwadronieren, was von Politikern, Medien und letztendlich auch Funktionären der Ärzteschaft übernommen wird. Was eigentlich diskutiert werden sollte, sind Themen wie Abwägung von Risikoverhältnissen, Effektivität, Sicherheit.
      Wenn Zahlenverdreher à la Ranganathan Yogeshwar oder Harald Lesch die Wissenschaft in ihrer Berufsbezeichnung „Wissenschaftsmoderator“ endlich mal ernst nehmen würden, müssten sie zugeben, dass Infektionsgefahren nicht mit Statistiken und Idealvorstellungen beizukommen ist.
      Einzig Vitamine sind wissenschaftlich belegt dazu in der Lage, das Immunsystem zu stärken. Einzig die in den letztjährigen Studienveröffentlichungen des Dr. Rath Forschungsinstituts ermittelten Mikronährstoffe können mit unfassbar hoher Effektivität dem Virusgeschehen Einhalt gebieten.
      Die Pandemie könnte schon vorbei sein, wenn die angeschriebenen Entscheidungsträger, politischen Berater und Experten nur mal eine halbe Stunde gelesen hätten…

  2. Wenn jemand nicht geimpft ist oder wird, kann das die verschiedensten Ursachen und Gründe haben!!! Schon was Herr Montgomery äußert, dass diejenigen Menschen, die sich zum „…Verrecken“ nicht impfen lassen, sich ohnehin infizieren, ist eine bodenlose Unverschämtheit und Charakterlosigkeit! Jeder Mensch hat das Recht, über seine Gesundheit selbst zu entscheiden und somit auch darüber, ob er sich impfen lässt oder nicht! Auch Ungeimpfte können die Krankheit durchgemacht haben und längst genesen sein oder sind auf Grund alternativer Präventionsmaßnahmen geschützter und gesünder als so mancher Geimpfter. So lange selbst 2-fach geimpfte Personen erkranken oder gar sterben und die Impfstoffe noch längst nicht sicher oder gründlichst erforscht sind, kann auch KEINER behaupten, dass es besser ist, sich impfen zu lassen und dies gar (per Gesetz oder Hintertürchen) verlangen. Und wenn der Chef der Kassenärzte in Rheinland-Pfalz „Ungeimpfte als Gefahr für die Gesellschaft“ sieht und „nie dagewesene Restriktionen speziell für sie“ fordert, kommt das einer gewünschten Zwangsimpfung gleich! Der Zusammenhang mit den Interessen und Zielen u. a. der Pharmaindustrie macht einmal mehr deutlich, dass es diesen Herren – wie vielen anderen in ihren Funktionen – um nichts Anderes als um Geld geht, nicht um die Gesundheit der Menschen. Sie sind die wahre Gefahr für die Gesellschaft/Menschheit und deren Kampf um eine gesunde Welt, ein neues, patientenorientieres Gesundheitswesen und sind in ihren gesellschaftlichen/politischen Funktionen als „Gesundheitsexperten“, Minister, Führungskräfte/verantwortliche Vertreter der Kassenärzte und -Kassen nicht länger tragbar!
    Jeder vernünftige Geimpfte oder Ungeimpfte ist sich seiner Pflicht der eigenen Gesundheit und auch der Gesellschaft gegenüber bewusst und wird sich verantwortungsvoll verhalten und wird nicht absichtlich andere Menschen und sich selbst in Gefahr bringen wollen.

    • Genau richtig! In den Kassenärztlichen Vereinigungen und der Bundesärztekammer regt sich Unmut über die gewählten Standesvertreter und Funktionäre, die vorgeben, im Namen der Ärzte öffentlich zu sprechen. In den Kommentaren zu den Veröffentlichungen auf den Websites der Kammer wird dieser Unmut laut!
      Wir sollten alle auch unsere Ärzte kontaktieren und um Stellungnahmen bitten. Einer von der Basis entrückte Führung der Standesorganisation muss der Wind ins Gesicht wehen!

  3. Sehr geehrte Damen und Herren,
    die verantwortlichen Herrschaften, die in Deutschland eine 2Klassen-Gesellschaft herbeiführen wollen, haben jetzt und später ein Problem.
    Dank moderner Kommunikationsmöglichkeiten werden alle Namen der Funktionäre und ihre Meinungen zu bestimmten Sachverhalten für immer registriert und festgeschrieben.
    Sie können davon ausgehen, dass alles aufgearbeitet werden wird.
    Dazu zählen Grundrechtsverletzungen, die Ignoranz von alternativen und der Gesundheit förderlichen Heilungsmethoden (Zellular- Medizin) und der Versuch die Menschheit in eine Katastrophe zu führen.
    Damit werden Sie niemals durchkommen !

    Mit freundlichen Grüßen

    Wilfried Diez

    • Nicht dass das Gesundheitsministerium NRW bekannt dafür wäre, sich mit Ruhm zu bekleckern, aber Karl-Josef Laumann hat es auf den Punkt gebracht: „Gültigkeit der Grundrechte ist die Regel – nicht Corona-Schutzverordnungen“.

  4. Geehrte Ärzteschaft,
    An Sie, ganz speziell Herr Dr. Peter Heinz ,
    Ich bin 82 Jahre und habe den 2, Weltkrieg an vorderster Front – in Königsberg Ostpreußen- miterlebt.
    Was will ich damit sagen? Wir haben Hunger ,Not und Seuchen überlebt. Wir überleben auch diese merkwürdige Pandemie.

    Ihre unverantwortliche Äußerung, die Sie von sich gegeben haben, Sie wollen Impfzwang??? Bzw reden von Freiheitsbeschneidung für Nicht Geimpfte? In Ihrer Position und mit ihrem Wissen- wie läßt sich das vereinbaren!
    Sie setzen Menschen, die der nicht ausreichend geprüften Notfallzulassungs Schutzimmpfung misstrauen , in Schuld?Es könnte doch auch sein, daß bereits sehr viele Menschen natürlich erworbene Antikörper haben. Ist dies eigentlich mal überprüft worden? Diese Wirkung soll doch wohl Ihre impfung bezwecken- oder etwa nicht?
    Sie wissen auch, daß es harmlosere, in manchen Ländern bewährte Medikamente und Vitamine gegen Covid gibt.

    Bleiben Sie ein netter , verantwortungsvoller Mensch
    Mit freundlichen Güßen
    Gisela Böttger

    Wissen Sie denn ganz sicher, daß Ihre Geimpften so sauber sind . Nein, wissen Sie nicht. Die Zeit wird es Ihnen zeigen.
    In Ihrer Position haben Sie Verantwortung für Alle, nicht nur für eine Gruppe.
    Haben Sie ein Kreuz!

    • Sterile Immunität ist der Prüfstein der Impfung, dass also nicht nur der Geimpfte immun ist, sondern auch das Virus an andere nicht mehr weitergegeben werden kann. Unumwunden wird in einem Atemzug mit der Forderung nach Impfung zum Schutz anderer Milchmädchen-schlau verkündet, dass die Impfung eine Infektion des Geimpften nicht verhindern kann und auch die Weitergabe des Virus nicht verhindern kann; einzig die Milderung eines ernsten Verlaufs der Infektion könne die Impfung bewirken. Journalisten/Moderatoren, Politiker und Honorar-Experten werden nicht müde, ihr Publikum mit diesem offensichtlichen Widerspruch für dumm zu verkaufen.
      Aber wie sieht es denn aus mit den schweren Verläufen? Im Sommer 2020 standen in Deutschland noch 32.000 Intensivbetten zur Verfügung, Anfang diesen Jahres wurde guten Gewissens auf 23.000 Betten reduziert. Das Statistische Bundesamt meldet über 10.000 Reservebetten, die innerhalb von 7 Tagen gerüstet werden können. Darüberhinaus besteht noch Spielraum für Betrug, wenn Krankenhäuser mehr Intensivbetten zur Verfügung haben, aber weniger melden, um nicht aus Erstattungsprogrammen zu fallen. Aber welchen Bedarf an Intensivbetten hat es denn in den Hochzeiten der Coronawellen überhaupt gegeben?
      Die größte Belegungszahl seit März 2020 gab es am 3. Januar 2021 laut ZDF, das sich auf die Intensivmediziner von DIVI beruft: 5745.
      Dafür soll ganz Deutschland mit einer nicht ausreichend geprüften Notfallzulassungs Schutzimpfung malträtiert werden? Warum versorgt man nicht für einen Bruchteil der Kosten alle gefährdeten Menschen in Deutschland mit den Vitaminen, Mikronährstoffen und Pflanzenextrakten, die das Dr. Rath Forschungsinstitut in seinen im Sommer 2020 veröffentlichten Untersuchungen ermittelt hat? Dann hätte die Pandemie in wenigen Wochen beendet sein können? Menschenleben gerettet, Krankheitsleid verhindert werden können? Wer profitiert von der Ignorierung dieser wissenschaftlichen Fakten?

  5. Ich bin in der DDR groß geworden und bin geimpft was Pflicht war , Aber jetzt lasse ich mich nicht Impfen ,Ich bestimme ,was mit meinem Körper passiert.Auf Keinen Fall gebe ich mich als Versuchskanienchen für die Pharma her. Seid 20 Jahren nehme ich Nahrungsergänzung Zellular- Medizin. Mein Immunsystem ist in Ordnung und ich lasse es nicht zu in mein Erbgut einzugreifen.

    • Liebe Frau Pietzsch, das ist genau das, was die Zellular Medizin von Anfang an bestimmt hat: die Verantwortung für die Gesundheit in die eigenen Hände nehmen! Das setzt voraus, das den Menschen Wissenschaft und Gesundheitsprinzipien verstehbar erklärt werden.
      Das derzeitige Klima von Angstverbreitung, diffuser Sorge für andere und all die Widersprüche ist nicht geeignet, denkenden Menschen Souveränität zu zeigen. Das ist pure Demagogie.

  6. Sehr gehrte Vorstände der Kassenärtztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz,
    Herr Dr. Peter Heinz, Herr Dr. Andreas Bartels,
    Herr Dr. Peter Andreas Staub, sehr geehrte Ärtzteschaft,
    Ich wende mich nochmals an Sie zu den von Ihnen geäußerten Markierungen der Geimpften mit einem „grünen“ Bändchen. (Der Zweck der Übung wurde bereits in vorangehenden Kommentaren geschrieben) Mir scheint es ungeheuerlich, wie die medizinische Wissenschaft für die Profitinteressen der Pharmaindustrie missbraucht wird und dabei die gesamte Menschheit der Erde ruiniert wird. Es muss Ihnen doch 24 Stunden am Tag das Gewissen plagen, wenn Sie die wissenschaftlichen Erkenntnisse zur erfolgreichn Bekämpfung der Coronavirus-19-Pandemie schlichtweg ignorieren. Ist Ihnen bewußt, dass Sie die Handlanger dieser unersättlichen Profiteure der Pharmabrange sind, die ihre Tätigkeit beim Regieren verrichten. Diese Verantwortung kann Ihnen niremand abnehmen. Ich erkenne an, dass das Entkommen aus disem Dilemma schwierig ist, aber ein Ende mit Schrecken in jedem Falle besser, als ein Schrecken ohne Ende.

    • Das ist ein wichtiger Punkt! Irgendwann werden die Menschen in Deutschland die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. Wer die Wissenschaft – nicht das „Marketing“ der sogenannten Experten, Medien und Pandemie-Profiteure… – wiederholt bewusst ignoriert und Schaden für die Ökonomie, die Gesundheit und das Leben der Menschen wissentlich mit verursacht und betreibt, macht sich strafbar!

  7. Seit Beginn der „Corona-Zeit“ habe ich es nie verstanden, dass den Menschen n u r der Ausblick auf eine Impfung als Hilfe vorgestellt wurde und man jede Möglichkeit zur wirkungsvollen Eigeninitiative bezüglich des Aufbaus und der Verbesserung des eigenen Immunsystems mehr oder weniger verneint hat.
    Bis dahin sollte der einzige Schutz die Befolgung der AHA Regeln sein.

    Wie soll man das verstehen, wenn man im Laufe eines schon längeren Lebens an sich und vielen anderen erfahren hat dass man durchaus etwas / viel tun kann, um sich vor
    Infektionen und anderen Krankheiten zu schützen!
    Vor fast 20 Jahren haben wir in unserer Familie u.a. die Zellular Medizin kennengelernt und angewandt mit bestem Erfolg!
    Die Studien des Dr.Rath Forschungsinstituts und viele anderer haben uns immer wieder darin bestärkt, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben.

    Angst und Panik führen nicht auf einen Weg zur Gesundheit, sondern das Gegenteil wird erreicht!
    Gefährlich ist es auch , Bevölkerungsgruppen (z.B. geimpft / ungeimpft etc.) gegeneinander auszuspielen.
    Aus ursprünglich Neid kann leider Streit und Hass erwachsen, was keiner menschlichen Gesellschaft guttun kann! Und eigentlich erstlich auch keiner wollen kann!
    Anna

Schreibe einen Kommentar zu Günter Dieckmann Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare